Gassi gehen klappt super, aber wehe ........

Fragen und Informationen zur Podenco Erziehung

Re: Gassi gehen klappt super, aber wehe ........

Beitragvon kuki am Do 14. Jul 2011, 15:17

Hallo zusammen

Ich fühl mich sogleich wieder in die Vergangenheit zurückversetzt. Jaco war anfänglich auch total überfordert mit sovielen neuen Eindrücken. Aber er hat sich eher zurückgezogen, anstatt nach vorne zu preschen. Das ist immer noch so. Er ist ein richtiger Podenco und flüchtet lieber als sich auf eine Konfrontation einzulassen. Dieses Verhalten ändert sich bei einem ausgewachsenen Podenco wohl kaum noch, aber es tritt nur noch in "Extrem-Situationen" zu tage, wenn der Hund instinktiv reagiert. Wahrscheinlich wird es bei Euch auch so sein - und das Gebell findet nur noch in Stresssituationen statt. Aber das wird wohl noch etwas Geduld brauchen.

Ich muss schon sagen, ich habe ein riesen Glück mit Jaco (zumindest meistens). Sobald wir aus dem Dorf raus sind, läuft er frei ohne Leine. Gott sei Dank haben wir keine Kaninchen, dafür Rehe, Hirsche, Murmeltiere und wahnsinnig viele Mäuse.
Obschon Jaco sehr gut "hört" und in der Regel innert ein paar Minuten zu mir kommt, wenn ich ihn rufe, gibt es Tage, an denen er mich demonstrativ ignoriert und einfach das macht, was ihm gefällt.
:schrei:

Ich hatte zu Beginn furchtbaren Schiss ihn von der Leine zu lassen. Das erste Mal war eine Hündin mit dabei, die sehr gut gehorchte und Jaco hat sich an ihr orientiert. Ich glaube, dass geschieht automatisch, wenn ein selbstsicherer Hund mit von der Partie ist. Da ich jedoch nur Jaco habe, musste ich mit Nachbars-Hunden vorlieb nehmen. Aber auch das hat super geklappt. Dann haben wir angefangen es alleine auszuprobieren. Dabei habe ich ständig neue Wege gesucht, die er nicht kannte und sich somit an mir orientieren musste, damit er wusste wo es hinging. Dadurch liess er sich viel weniger von anderen Dingen ablenken. Mittlerweile brauche ich nur noch selten einen neuen Weg auszuprobieren damit sich Jaco wieder auf mich konzentriert.

Mit der Zeit eignet man sich so seine Tricks an, wie man den Hund führen kann, so dass es beiden Spass macht. Ich habe aber auch viel Blut geschwitzt bis wir soweit waren.
Also Kopf hoch, das ergibt sich irgendwann von selbst.

Liebe Grüsse aus dem Bündnerland
Kirstin
Benutzeravatar
kuki
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 12:51
Wohnort: 7214 Grüsch

Re: Gassi gehen klappt super, aber wehe ........

Beitragvon Judith am Sa 16. Jul 2011, 07:51

yipppieayoooo..kuki lebt..! :smileb: hallooo Kirstin..haben wir uns gefragt, wie's Dir und Jaco wohl geht..! Tönt aber gut..ein tolles Paar geworden.. :hdl:

äs liäbs Grüässli..d'Judith :smileb:
Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.. (Hildegard von Bingen, (1098 - 1179))
Benutzeravatar
Judith
 
Beiträge: 3371
Registriert: Sa 11. Jul 2009, 11:31
Wohnort: Benken SG

Re: Gassi gehen klappt super, aber wehe ........

Beitragvon Kebra am So 24. Jul 2011, 16:36

Hallo liebe Podi - Freunde,

hab mich ein bisschen rar gemacht, es geht uns gut und ich kann von einigen Fortschritten erzählen.

Ich habe mit Kebra eine Pedenco - Hundeschule besucht. Wir clickern jetzt, im Garten klappt es mit der
Hundepfeife auch schon recht gut.

Ohne Gürteltasche gehe ich nicht mit den Hunden Gassi. Wenn Kebra sich aufregt, kann ich sie mittlerweile
kurz ablenken mit Leckerli.

Wir hatten vor ein paar Wochen einen kleinen Fahrradunfall im Feld. Kebra ist mir ins Vorderrad gesprungen,
wegen einer Katze. Ich bin gestürzt und Kebra hat sich aus dem Geschirr befreit und ist in die Wiese, wo die
Katze saß.

Meine größte Sorge war, dass sie weglaufen würde, eine Straße war auch am Ende der Wiese. Maddox hab
ich schnell angebunden, bin dann in die Wiese und hab Kebra gerufen. Zuerst hat sie nicht reagiert und ist
nur hinter der Katze her. Dann habe ich gepfiffen, sie ist gekommen - ich war so froh, dass nichts passiert ist.

Es ist alles viel entspannter geworden. Die drei sind ein schönes Gespann und verstehen sich wirklich gut.
Ich stell gleich noch ein paar Bilder ein.

Liebe Grüße
Roswitha
Kebra
 
Beiträge: 39
Registriert: So 13. Feb 2011, 11:30
Wohnort: NRW
Infos:: Habe seit einer Woche ein Podenco - Mädchen von der Tierhilfe Fuerteventura. Sie heißt Kebra ist 2 3/4 Jahre alt.
Eine ganz liebe, verschmuste und verfressene Maus. Die Gassirunden sind stressig - sobald sie ein Kaninchen sieht.
Wir wohnen sehr ländlich, also ganz viele Kaninchen. Ich habe noch einen 5 1/2 jährigen Dobi - Buben und mein Enkelhund
der Labbi Bronti (6 Jahre) ist auch immer mal für 1 - 2 Wochen bei mir.

Vorherige

Zurück zu Podenco Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast