Seite 1 von 1

unsicherheit nimmt zu

BeitragVerfasst: Fr 29. Nov 2013, 11:09
von simä
hallo zusammen
seit august dieses jahres habe ich bobby,geb feb 13,bei uns aufenommen.halsband und gstältli anziehen war kein problem.auch in die box im auto sprang er problemlos. alles ist eigentlich meistens mit einem schönen spaziergang zur folge,die ihm auch sehr spass machen.
nun wird seine ablehnung dem gsältli und dem autofahren gegenüber immer grösser. beides habe ich schon mit belohnung und läckerlis versucht positiver zu gestalten.aber ohne erfolg. sobald ich das gstältli in die hand nehme flüchtet rr in geduckter haltung und vor dem auto legt er den rückwärtsgang ein. habt ihr mir vielleicht tips?

Re: unsicherheit nimmt zu

BeitragVerfasst: Sa 30. Nov 2013, 13:32
von Bonito
Hallo simä,
schwierig... so ganz ohne den Hund und dich jemals gesehen zu haben... :augendreh:
Zum Geschirr - du schreibst anfänglich gut... Bobby ist ja noch im Wachstum - kann es sein, dass es nun nicht mehr optimal sitzt? Oft scheuern Geschirre unterm Vorderbein, bzw.. sie sitzen da zu nah und sind beim laufen dann unangenehm. Ist es gepolstert oder ein einfaches Gurtband... auch ein zu schmales band kann unangenehm sein.
Dann zum Auto... belohn mittels positiver Verstärkung jeden kleinen - richtigen Schritt. Du kannst dazu klickern oder auch ein für den Hund positives Wort nehmen - sofern du schon mit dieser Methode arbeitest. An sonst lass dir von deinem Hunde Trainer zeigen wie das geht. So solltest du es hinbekommen.
Und dann wär da noch das alter deines Bobby zu bedenken... Pubertät... nicht nur bei Menschenkindern eine schwierige Zeit :smileb:
Viel Erfolg, Gaby

Re: unsicherheit nimmt zu

BeitragVerfasst: Sa 30. Nov 2013, 14:09
von Toby
Sali Simä

Das mit em Gstältli känn ich.

De Toby (14 Mönet) häts au nöd gern ah. Nur scho wenn er hört, dass ich es Gstältli und nöd es Halsband nimm, verreist er in oberschte Stock.
Ich han drum ahgfange, ihm diheime es Halsband ahzlege und wenn ich denn dusse bin es Gstältli (das nimm ich so mit das ers nöd gseht). So gahts.
Au mit em Auto chumm ich nöd ganz druss. Es git Täg da gaht er gern inne und denn bockt er. Ich nimm ihn denn halt churzerhand uf de Arm und lupf ihn inne.
Oder ich schüss ihm es Guddelli is Auto, denn gahts au.

Evt. hilft dir das chli und suscht tuets au scho guet wenn merksch, dass nöd allei bisch mit dem.

Liebe Gruess

Sabine

Re: unsicherheit nimmt zu

BeitragVerfasst: Sa 30. Nov 2013, 18:08
von Podenco
Simä, wie Gaby schon erwähnt hat, ohne euch gesehen zu haben ist das eher die Befragung der Glaskugel und damit unseriös dir hier ins Blaue Tipps zu geben.

Doch es gibt sie auch, die Hund, die meinen plötzlich etwas ist etwas nicht mehr gut, da muss manchmal mit sanftem Druck nachgeholfen werden.

Z.B. Ins Auto einsteigen, nicht losfahren und Lieblingsgudelis verteilen. Dann wieder raus. Eine Runde spazieren, zurück ins Auto und wieder das ganze von vorne.

Falls du mal Zeit hast, wir wohnen ja nur 30 Minuten auseinander, vielleicht währe mal ein Treffen von Vorteil, dann könnte ich das Geschehen auch mal direkt anschauen.

LG Reto

p.s. habe gesehen dass du das Avatarbild einfügen wolltest, es aber nicht hingekriegt hast.
Schick mir das Avatarbild an admin@podenco.ch
Ich werde es dabb manuell einfügen.