Angst vor Trommeln

Fragen und Informationen zur Podenco Erziehung

Angst vor Trommeln

Beitragvon Jade am Di 18. Feb 2014, 22:12

Hallo liebe Foris

Ich habe zur Zeit ein kleines Problem mit Jade.. :snif:

Kurz wie es dazu kam..
Letztes Jahr, kurz vor der Fasnacht wollte ich mit meinen zwei Süssen bei mir um die Ecke am Rhein spazieren gehen. Ich hatte von weiten eine Guggemusik gehört, hatte aber das Gefühl das die noch ein gutes Stück entfernt war. Keine Ahnung wie ich mich so täuschen konnte.. :schrei: Jedenfalls, als wir gerade zum Rhein abbiegen wollten stand die ganze Gugge vor uns und hat grad alles gegeben. Ich hatte keine Möglichkeit mehr ganz aus zu weichen, so kam es dass meine Hunde direkt neben den Schlagzeugen und Pauken standen. Es war absolut mein Fehler und ich verzeih es mir bis heute nicht die Situation falsch eingeschätzt zu haben. Jade wollte dort nur noch weg, kam in Panik. Percy fand es auch alles andere als witzig, hat aber erstaunlicherweise viel lockerer reagiert als Jade.

Mein oder besser gesagt, Jade's Problem ist jetzt wieder vor der Fasnacht. Überall sind Marschproben von den Cliquen und Guggemusik. Unser Quartier scheint da auch ein sehr beliebter Ort zu sein, leider. Seit dem Vorfall vor einem Jahr hat sie schon panische Angst wenn sie die Trommeln nur von weitem hört. Sie zittert am ganzen Körper, springt mich an und fiept nervös. Ich weiss einfach nicht wie ich ihr helfen kann :snif: Hat jemand einen Tipp für mich? Bei Percy weiss ich dass ich ihm am 1. August und an Silvester Notfalltropfen geben muss. Aber ich begegne ja nicht jeden Tag den Trommlern, soll ich ihr jetzt trotzdem täglich, bis nach der Fasnacht welche geben weil es immer möglich ist welchen zu begegnen?
Wir haben vorhin die letzte Runde gemacht und prompt waren wieder welche unterwegs, Jade wollte gleich nach Hause rennen, wovon ich sie zum Glück nochmals abhalten konnte, dann hab ich sie an die Leine genommen. Ich kenne solche Angstattacken sonst nur von Percy und es tut mir im Herzen weh dass jetzt auch Jade, wegen meiner Unfähigkeit eine solche Situation ein zu schätzen, auch so leiden muss :snif:

Ich bin wahnsinnig wütend auf mich selber :wut:


Liebe Grüsse
Ramona mit Percy und Jade
Und der Haifisch der hat Tränen
und die laufen vom Gesicht
doch der Haifisch lebt im Wasser
so die Tränen sieht man nicht
Bild
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 179
Registriert: So 17. Feb 2013, 13:51
Wohnort: Basel
Infos:: Jade: Podimix 17.12.11 mein charmantes Schlitzohr
Percy: SH/Labimix 01.02.05 mein Seelenhund

Re: Angst vor Trommeln

Beitragvon Bonito am Mi 19. Feb 2014, 05:37

Hallo Ramona,
schwierig, da ist ja nun "Hochsaison" und sie werden wohl überall sein...
Ich kenne Angst ja schon auch, wohne aber so ländlich, dass ich viele Ausweichmöglichkeiten hab. Ich würde mal für die nächste Zeit nicht ableinen, sichern und Sicherheit geben. Wenn möglich natürlich ruhige Zeiten suchen - warum nicht vormittags den grossen Spaziergang machen.
...und Notfalltropfen für den Abendspaziergang...
Grüessli, Gaby
"Wenn wir mit unseren Hunden zusammen sind, gibt es keine Einsamkeit. Wir sind im Geiste verbunden." Weisheit der Inuit
Benutzeravatar
Bonito
 
Beiträge: 1189
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 17:39
Wohnort: Rekingen AG
Infos:: unser Rudel
Bonito - bei uns seit November 2008 - Podenco canario (Mix)
Sui - bei uns seit Juni 2011 - Podenco ibicenco

Re: Angst vor Trommeln

Beitragvon simä am Mi 19. Feb 2014, 08:09

hallo

mach dir nicht zu feste vorwürfe. falsch eingeschätzte situationen und überraschungsmomente gibt es immer wieder.

ich würde jade vorläufig auch nicht mehr von der leine lassen. ein in panik davonrennender hund ist ein zu grosses risiko.der sieht und hört nichts mehr.
hast du die möglichkeit mit dem auto direkt aus der zivilisation in eine ruhige gegend spazieren zu gehen? damit sie wenigstens da ihre ruhe hat und mal runterfahren kann.
da sie momentan dauernd wieder mal eine gugge hört ist sie wahrscheinlich auch unter daueranspannung. notfallttopfen sind da sicher gut. als unterstützung währen der ganzen fasnachtszeit wäre evt zyklene noch eine gute unterstützung. das ist ein mittel dass etwas hilft sich zu beruhigen und entspannen
auf basis von muttermilch. beim tierarzt erhältlich.

ich wünsche eine möglichst stressfreie zeit. man fühlt sich sooo hilflos wenn der hund solche angst haben muss :heul: :snief:

liebe grüsse simä mit bobs und juani
Benutzeravatar
simä
 
Beiträge: 37
Registriert: Di 26. Nov 2013, 17:06
Wohnort: biberist

Re: Angst vor Trommeln

Beitragvon Jade am Mi 19. Feb 2014, 08:30

Hallo Gaby und simä

Vielen Dank für deine Antwort.

Ja leider hast du recht mit der Hochsaison.
Unter der Woche ist es weniger das Problem, da geht es wirklich erst Abends los, Tagsüber ist es ruhig. Die Wochenenden sind schlimm. Da fängt der Spass schon Morgens an. Ich habe zwar Orte wo ich hin kann und es ruhig ist, leider habe ich aber kein Auto. D.h. ich muss bei mir durchs Quartier zum Bus laufen, eine kurze Strecke von ca. 5 Minuten. Wenn die hier allerdings unterwegs sind reicht dieser kurze Moment und Jade dreht durch. Dazu kommt, dass ich nicht 4x am Tag an einen solchen Ort gehen kann, da wir mit den ÖV jedesmal gute 45Min. nur für einen Weg haben, sprich wenn ich dort hin gehe bin ich allein 1 1/2 Stunden nur mit Bus und Tram unterwegs. Das mach ich natürlich auch mind. 1x am Tag, das ist selbstverständlich. Aber für die restlichen Spaziergänge habe ich noch keine richtige Lösung gefunden. Auch in der Langen Erle, die bei mir um die Ecke ist, sind sie das ganze Wochenende unterwegs.

Ich denke du hast recht mit der Leine. Wird für sie zwar doof, weil sie es sich gewohnt ist fast überall frei zu laufen, aber da müssen wir jetzt durch. Auch wenn sie in Panik zwar eher in meiner Nähe bleibt, gestern wollte sie ja auch weg. Ich will kein unnötiges Risiko eingehen.

Die Notfalltropfen wird sie unter der Woche jetzt Abends bekommen, ich denke am Wochenende schon Morgens.
Zylkene kenne ich. Bei dene ist es aber so, das hat mir mein TA damals erklärt, dass die bis zu 2 Monate haben können bis sie wirken :snif: Bis dann ist das ganze wieder vorbei..

Liebe Grüsse
Ramona mit Percy und Jade
Und der Haifisch der hat Tränen
und die laufen vom Gesicht
doch der Haifisch lebt im Wasser
so die Tränen sieht man nicht
Bild
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 179
Registriert: So 17. Feb 2013, 13:51
Wohnort: Basel
Infos:: Jade: Podimix 17.12.11 mein charmantes Schlitzohr
Percy: SH/Labimix 01.02.05 mein Seelenhund

Re: Angst vor Trommeln

Beitragvon simä am Mi 19. Feb 2014, 08:37

gut zu wissen, das mit dem zylkene... :hm:
Benutzeravatar
simä
 
Beiträge: 37
Registriert: Di 26. Nov 2013, 17:06
Wohnort: biberist


Zurück zu Podenco Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron