Unverträglichkeit beim Autofahren

Hier laden wir euch zum Talk über dies und das ein.

Unverträglichkeit beim Autofahren

Beitragvon Kebra am Fr 15. Apr 2011, 13:51

Hallo liebe Podifreunde,

samstags fahre ich mit Kebra zur Hundeschule. Ich füttere sie vorher nicht. Auf dem Hinweg speichelt
sie ohne Ende.

Während der Stunde arbeiten wir mit Leckerchen und auf dem Rückweg bricht Kebra alles wieder aus.

Ich habe es schon mit Rescue-Tropfen versucht, hilft aber scheinbar nicht. Habt Ihr eine Idee, was
ich Kebra geben kann, damit es ihr besser geht beim Autofahren?

Liebe Grüße
Roswitha
Kebra
 
Beiträge: 39
Registriert: So 13. Feb 2011, 11:30
Wohnort: NRW
Infos:: Habe seit einer Woche ein Podenco - Mädchen von der Tierhilfe Fuerteventura. Sie heißt Kebra ist 2 3/4 Jahre alt.
Eine ganz liebe, verschmuste und verfressene Maus. Die Gassirunden sind stressig - sobald sie ein Kaninchen sieht.
Wir wohnen sehr ländlich, also ganz viele Kaninchen. Ich habe noch einen 5 1/2 jährigen Dobi - Buben und mein Enkelhund
der Labbi Bronti (6 Jahre) ist auch immer mal für 1 - 2 Wochen bei mir.

Re: Unverträglichkeit beim Autofahren

Beitragvon chili3 am Fr 15. Apr 2011, 14:44

Etwas zum Kauen während der Fahrt vielleicht, Kauknochen, Ochsenziemer. Kauen hilft beim Stressabbau. Eventuell kannst du die Leckerchen in der Hundeschule durch kurze Spielsequenzen mit einem Spielzeug ersetzten? Ist nur so eine Idee...
LIEBE GRÜSSE CORINNE
Bild

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Der kleine Prinz, Kapitel XXI von Antoine Marie Roger Vicomte de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
chili3
 
Beiträge: 1836
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 21:16
Wohnort: Inkwil (BE)

Re: Unverträglichkeit beim Autofahren

Beitragvon Cat am Fr 15. Apr 2011, 15:22

hmmm,

klingt nach Stress, weiss ja nicht, wie lange die Fahrt ist ..

aber hast Du mal ueberlegt, mit Kebra immer mal ganz kurze Strecken zu fahren ... um sie so ans Autofahen besser zu gewoehnen? Also so 2-5minuten Trips ...

Gruesse
Cat
Non quia difficilia sunt non audemus, sed quia non audemus difficilia sunt. - Seneca

Bild
Benutzeravatar
Cat
 
Beiträge: 183
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 12:15
Wohnort: Muenchen (D)

Re: Unverträglichkeit beim Autofahren

Beitragvon Nubia am Fr 15. Apr 2011, 15:54

Wie fährt ihr Auto? Nur zur Hundeschule und sonst nicht? Ist sie vielleicht deswegen gestresst/nervös - kann ja auch Vorfreude sein auf den Kurs? Hast du eine Box?

Was ich beobachte ist, dass es dem Hund in der Box (die nicht zu gross sein darf) viel wohler ist beim Autofahren, es ist dann wie eine Höhle, in der sich der Hund geborgen fühlt. Du hast ja noch den Dobi, fahrt ihr zusammen auch Auto? Der könnte sich bestimmt beruhigend auswirken auf Kebra. So ist das bei mir mit Louis. Als ich ihn ein paar Mal aus dem Tierheim zu einem Spaziergang abgeholt habe, hat er dauernd leicht gejammert und gefiebt während der Fahrt. War Nubia auch mit dabei, verhielt er sich ruhig. Ich hatte während den Fahrten immer das Radio an und sprach auch ganz ruhig zu Louis, erzählte einfach so vor mich hin, was jetzt grad läuft etc. Mittlerweile hat sich Louis natürlich total an die Fahrten gewöhnt, er hüpft in seine Box und legt sich gleich zu einem Nickerchen hin!

Gehst du nach der Hundeschule noch eine Runde spazieren mit der Dame? Das würde vielleicht helfen, dass sie die Leckerli verdauen kann. Ansonsten würde ich auch sagen, dass ihr das Autofahren übt auf ganz kurzen Strecken, wie Cat es beschreibt, und am besten dann gleich mit beiden Hunden!

LG
Rita
Das Leben ist gar nicht so. Es ist ganz anders. (K. Tucholksy)
Benutzeravatar
Nubia
 
Beiträge: 1028
Registriert: Do 21. Aug 2008, 10:49
Wohnort: Zürcher Weinland

Re: Unverträglichkeit beim Autofahren

Beitragvon chili3 am Fr 15. Apr 2011, 16:06

Stimmt Rita, Box ist ne gute Sache. Anfangs hatte Esi den ganzen Kofferraum zur Verfügung, seit sie durch das Trenngitter nur noch Box-grössenmässig Platz hat, kein gezeter und gefiepse mehr!
LIEBE GRÜSSE CORINNE
Bild

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Der kleine Prinz, Kapitel XXI von Antoine Marie Roger Vicomte de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
chili3
 
Beiträge: 1836
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 21:16
Wohnort: Inkwil (BE)

Re: Unverträglichkeit beim Autofahren

Beitragvon Numa am Fr 15. Apr 2011, 18:18

Ja, das mit der Box habe ich auch von einer Kollegin gehört.
Ihr Hund war zuerst mega gestresst; mit der Box hat sich das sofort gebessert.

Sonst würde ich auch nur kurze Strecken fahren... und danach muss immer was ganz
tolles passieren... Spaziergang, spielen usw.

Meine lieben das Wort "Auto".... da ist immer was los, weil es zum Spaziergang geht.
Numa, Pito und Ma (Karin)
*Nick, Bueb + Tessy forever in my heart*
www.hundeherzen-apariv.org

Bild
_____________________
Abrir les ojos del corazòn
Benutzeravatar
Numa
 
Beiträge: 3973
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 12:10
Wohnort: Welschenrohr/SO
Infos:: Numa, Podenco, 10.2.2005
Nick, Jack-Russel-Mix, 1.12.1995
Pito, Podenco, 11/2003

Re: Unverträglichkeit beim Autofahren

Beitragvon Kebra am Fr 15. Apr 2011, 20:18

Als Kebra bei der Pflegestelle war, war es auch so. Ich habe keine Box, die A-Klasse hat einen kleinen Kofferraum.
Bei kurzen Strecken ist es genauso - wie bei der längeren Strecke.

Die Fahrt dauert eine halbe Stunde. Ich werde morgen - nach der Stunde mit ihr noch eine Runde gehen.

Der Dobi fährt auch nicht gerne Auto, der fiept die ganze Zeit. Ich fahre aber mit Kebra alleine zur Hundeschule.

Morgen werde ich berichten wie es war. Danke für die Tipps.
Kebra
 
Beiträge: 39
Registriert: So 13. Feb 2011, 11:30
Wohnort: NRW
Infos:: Habe seit einer Woche ein Podenco - Mädchen von der Tierhilfe Fuerteventura. Sie heißt Kebra ist 2 3/4 Jahre alt.
Eine ganz liebe, verschmuste und verfressene Maus. Die Gassirunden sind stressig - sobald sie ein Kaninchen sieht.
Wir wohnen sehr ländlich, also ganz viele Kaninchen. Ich habe noch einen 5 1/2 jährigen Dobi - Buben und mein Enkelhund
der Labbi Bronti (6 Jahre) ist auch immer mal für 1 - 2 Wochen bei mir.

Re: Unverträglichkeit beim Autofahren

Beitragvon picard am Mo 18. Apr 2011, 09:05

Einer meiner Hunde hatte auch panische Angst. Ich habe zuerst zu Hause geübt. ins Auto rein,gelobt wieder raus wieder rein. Und immer sehr überschwänglich gelobt.Später rein Deckel zu,Auto gestartet,aber nicht gefahren.Und so weiter und so weiter. Habe viel Zeit gebraucht. Es hat sich gelohnt,wir konnten ihn nachher auch mit in die Ferien nehmen.
Liebs Grüessli und viel Erfolg. BEA
picard
 
Beiträge: 263
Registriert: Di 2. Sep 2008, 11:12
Wohnort: Ammerzwil

Re: Unverträglichkeit beim Autofahren

Beitragvon Strauchdieb am Mo 2. Mai 2011, 08:54

Wir geben unseren Hunden immer Coccolus C30, wenn sie das Autofahren nicht vertragen. Evtl. kann man auch noch Ignatia C30 ergaenzend geben.
Bei Raban und bei einem Hund meiner Tante hat es augenblicklich gewirkt und es war keine zusaetzliche Gabe mehr noetig. Bei Philia hat es immerhin Kurzstrecken ermoeglicht. Lange Autofahrten gingen bei ihr leider nie (vielleicht haben wir auch einfach zu schnell aufgegeben).
Benutzeravatar
Strauchdieb
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 19:04
Wohnort: Jestetten (D)

Re: Unverträglichkeit beim Autofahren

Beitragvon Kebra am Sa 30. Jul 2011, 23:00

Die letzten Stunden der Hundeschule hat es ohne Probleme mit dem Autofahren geklappt :super:
Kebra
 
Beiträge: 39
Registriert: So 13. Feb 2011, 11:30
Wohnort: NRW
Infos:: Habe seit einer Woche ein Podenco - Mädchen von der Tierhilfe Fuerteventura. Sie heißt Kebra ist 2 3/4 Jahre alt.
Eine ganz liebe, verschmuste und verfressene Maus. Die Gassirunden sind stressig - sobald sie ein Kaninchen sieht.
Wir wohnen sehr ländlich, also ganz viele Kaninchen. Ich habe noch einen 5 1/2 jährigen Dobi - Buben und mein Enkelhund
der Labbi Bronti (6 Jahre) ist auch immer mal für 1 - 2 Wochen bei mir.

Re: Unverträglichkeit beim Autofahren

Beitragvon Bonito am So 31. Jul 2011, 09:16

:super: :super: :super:
die Geduld hat sich ausbezahlt...
Gaby
"Wenn wir mit unseren Hunden zusammen sind, gibt es keine Einsamkeit. Wir sind im Geiste verbunden." Weisheit der Inuit
Benutzeravatar
Bonito
 
Beiträge: 1189
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 17:39
Wohnort: Rekingen AG
Infos:: unser Rudel
Bonito - bei uns seit November 2008 - Podenco canario (Mix)
Sui - bei uns seit Juni 2011 - Podenco ibicenco

Re: Unverträglichkeit beim Autofahren

Beitragvon Judith am Mo 1. Aug 2011, 04:35

:hurra: :hurra: :hurra:

supertoll..guuuut gemacht..!

äs liäbs Grüässli..d'Judith :smileb:
Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.. (Hildegard von Bingen, (1098 - 1179))
Benutzeravatar
Judith
 
Beiträge: 3371
Registriert: Sa 11. Jul 2009, 11:31
Wohnort: Benken SG

Re: Unverträglichkeit beim Autofahren

Beitragvon Steven am Do 22. Dez 2016, 14:34

Kebra hat geschrieben:Die letzten Stunden der Hundeschule hat es ohne Probleme mit dem Autofahren geklappt :super:


Das freut mich:)
Steven
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 20. Dez 2016, 09:13


Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast