Windhunderennen

Hier laden wir euch zum Talk über dies und das ein.

Windhunderennen

Beitragvon Miguel am Di 25. Jan 2011, 11:55

Ich hab da mal eine Frage an Euch, wart Ihr schon mal mit Euren Nasen auf einer Windhunderennbahn?
Wenn ja, welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
Mich persönlich würde es wirklich Wunder nehmen, ob mein Miguel in der Bahn dem "Hasen" nach rennen würde, oder sonst den "Clown" machen würde :smile:
Ich habe mal auf der Website vom Windehundeverein Kleindöttingen KT. Aargau recherschiert.
Die führen 2 mal im Jahr ein "Struppirennen" durch, wo alle Hunde starten können ohne Lizenz .
Ich habe mal mit dem Praesidenten des Windhundevereins Kleindöttingen Kontakt aufgenommen und mal nachgefragt, wie , wo , was, die Antwort steht noch aus , da ich erst heute Morgen die Email verfasst habe.

Aber was meint Ihr? Das wäre doch vieleicht noch witzig, wenn ein paar von uns dort mitmachen würden, so zum Spass.....und mal sehen, wie die Rennzeiten so sind...( oder auch nicht wenn die Hunde anfangen sich gegenseitig abzulenken.... :augendreh: )
Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier im Strafgericht Gottes sitzt.
(Franz von Assisi)
Benutzeravatar
Miguel
 
Beiträge: 507
Registriert: So 31. Okt 2010, 20:35
Wohnort: Basel

Re: Windhunderennen

Beitragvon Podenco am Di 25. Jan 2011, 13:04

Hoi Carole

bedenke aber, dass du durch ein solches Rennen den Jagdtrieb von Miguel förderst.
Wenn du Miguel nicht zuverlässig durch ein Abbruchsignal stoppen kannst, dann würde ich mir das gut überlegen.

Reto
Bild Schnell wie der Wind, sanft wie ein Kind.
Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran ermessen, wie sie ihre Tiere behandelt. (Mahatma Ghandi)
Benutzeravatar
Podenco
 
Beiträge: 3564
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 08:30
Wohnort: Worb (BE)
Infos:: Haustiere : Layos

Re: Windhunderennen

Beitragvon Numa am Di 25. Jan 2011, 13:06

Ja, das wäre für mich auch zu heiss.... Allerdings würden meine ja eher anhalten und nach Mäusen buddeln.... :lach:
Numa, Pito und Ma (Karin)
*Nick, Bueb + Tessy forever in my heart*
www.hundeherzen-apariv.org

Bild
_____________________
Abrir les ojos del corazòn
Benutzeravatar
Numa
 
Beiträge: 3973
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 12:10
Wohnort: Welschenrohr/SO
Infos:: Numa, Podenco, 10.2.2005
Nick, Jack-Russel-Mix, 1.12.1995
Pito, Podenco, 11/2003

Re: Windhunderennen

Beitragvon Miguel am Di 25. Jan 2011, 13:17

Stimmt !, daran habe ich nicht gedacht :oooh: mmmm.....mal sehen
Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier im Strafgericht Gottes sitzt.
(Franz von Assisi)
Benutzeravatar
Miguel
 
Beiträge: 507
Registriert: So 31. Okt 2010, 20:35
Wohnort: Basel

Re: Windhunderennen

Beitragvon Nubia am Di 25. Jan 2011, 13:41

Auch ich würde genau aus dem selben Grund Nubia nie an Rennen teilnehmen lassen. Es wäre mir zu riskant, da sie sowieso einen enorm hohen Hetztrieb hat. Zudem würde sie wohl wütend werden auf die Hunde, die schneller sind als sie und versuchen, diese "anzuknabbern". Also müsste man der Dame noch einen Maulkorb verpassen - nein Danke!

Was wir manchmal machen, wenn wir zu zweit mit zwei Hunden sind: Der eine geht über ein Feld ganz auf die andere Seite, der andere hält die Hunde. Dann werden sie abgerufen und düsen dann wie die Wilden übers Feld. Das ist dann einerseits wie ein Rennen, da sie ja "gegeneinander" rennen, doch andererseits ist es nicht Hetzen, sondern Abrufen. Weil der andere ja dann noch immer an der ersten Startstelle steht, kann auch dieser die Hunde wieder zurück abrufen. Das findet Nubia ganz toll, doch merkt man anschliessend schon, dass die Hormönchen hochfliegen, sie schnaubt dann wie ein Araberpferdchen und braucht eine ganze Weile, bis sie sich wieder beruhigt hat!

LG
Rita
Das Leben ist gar nicht so. Es ist ganz anders. (K. Tucholksy)
Benutzeravatar
Nubia
 
Beiträge: 1028
Registriert: Do 21. Aug 2008, 10:49
Wohnort: Zürcher Weinland

Re: Windhunderennen

Beitragvon SandraW am Di 25. Jan 2011, 17:15

Wir haben schon 2 mal mitgemacht. Pea ist überhaupt nicht gerannt, sondern geschländert und allen Menschen musste sie begrüssen. :lach: Zucki hat einmal auf der halben Strecke umgekehrt :augendreh: Aber meine 2 haben halt auch nicht so einen Jagdttrieb. :smile:
Benutzeravatar
SandraW
 
Beiträge: 816
Registriert: Mi 27. Aug 2008, 13:29
Wohnort: 8645 Jona
Infos:: Ich liebe alle Lebewesen

Re: Windhunderennen

Beitragvon Nikita am Di 25. Jan 2011, 19:20

Ich war mal Mitglied bei den Kleindöttingern, das war ein super netter Rennverein und ich habe mich auf dem Platz immer sehr wohl gefühlt. Als meine Afghanhündin nach der ersten Läufigkeit aus dem Nichts plötzlich deutlichen Jagdtrieb gezeigt hat und jeder Freilauf die Möglichkeit eines Jagdausflugs barg, habe ich ihr die Möglichkeit auf der Rennbahn geboten sich auszuhetzten. Das ging nicht lange und schon beim Abbiegen auf den Weg zur Bahn hat sie angefangen im Auto zu heulen vor Aufgregung.
Sorgfältig wurde sie an die Startboxen gewöhnt und hat es bis zur Lizenz gebracht. Aber sie hat sehr schnell verstanden wie weit der Hase gezogen wird, und wo der Fun zuende ist und sie wieder angeleint wird. So hat sie angefangen das Rennen frühzeitig abzubrechen und freudig auf der ganzen Anlage rumzudüsen .... einzig an Coursings, also Zick Zack Rennen wo das Ende nicht abzuschätzen ist, war sie mit Begeisterung dabei. An einen Rennmaulkorb sollte man sie unbedingt gewöhnen, weil sie gerne mal nach dem Rennen beim Zugriff auf den Hasen auch gerne mal eine Schnautze voll vom Konkurenten nehmen... bei richtiger Anleitung ist das Angewöhnen an den Maulkorb aber Pipifax einfach.
:dogrun: Aber auf jeden Fall förderst du den Jagdinstinkt in diesem Fall den visuellen, (den ich jetzt bei meinen Podis weniger stark empfinde als die Nase und die Ohren) wenn du damit leben kannst deinen Podi immer an der Leine zu halten, und das Renntraining als alternative zur Bewegung siehst, ist die Rennbahn sicher eine Möglichkeit. Vermute aber der Podi ist dafür zu Schlau... und wird wie mein Afghanhündin zeitig abbrechen und rumhüpfen...
Benutzeravatar
Nikita
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 19. Okt 2010, 18:54
Wohnort: Röschenz
Infos:: Podenca Tweegy und Nikita aus Lanzarote, mit weiteren Fellnasen Mäx, Teddy der grosse Dieb, Duke der Herzensbrecher und die schnorchelnde Pumba

Re: Windhunderennen

Beitragvon Meggie am Fr 28. Jan 2011, 11:23

Ich würde das auch nicht empfehlen. Habe mich auch mal dafür interessiert und mich schlau gemacht. Fördert auf jeden Fall den Jagdinstinkt. So viel ich rausgefunden habe lassen die Leute die ihre Hunde auf der Rennbahn laufen lassen diese im alltäglichen Leben nicht von der Leine. Ich denke, man muss sich entscheiden, beides geht vermutlich nur in den wenigsten Fällen. Ich habe aber in Aarau auf der Rennbahn auch schon Podis laufen gesehen.
Benutzeravatar
Meggie
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 18. Aug 2008, 08:52
Wohnort: Lüsslingen (SO)

Re: Windhunderennen

Beitragvon jema am Di 8. Mär 2011, 17:49

@miguel
du kannst auch ohne hase dein hund laufen lassen. von unserer huschu machen immer ein paar mit. ev gehen wir dieses jahr auch.
man kann in gruppen oder alleine laufen. jemand hält dein hund und du kannst den clown machen, das er so schnell wie möglich bei dir ist.
Benutzeravatar
jema
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 4. Mär 2011, 23:11

Re: Windhunderennen

Beitragvon Lucy am Mi 9. Mär 2011, 10:55

Mit Interesse habe ich euere Beiträge gelesen, ich hatte mir für Lucy auch überlegt ob das was wäre, wenn ich aber lese was Ihr schriebt lass ich das wohl lieber. Zur Zeit sind wir so gut unterwegs...auch mal ohne Leine. Und es klappt bisher super, ausser wenn ich das Busi nicht sehe. Aber auch das war kein echtes Problem. Schon nach wenigen Minuten hat sie mich wieder gesucht.

Ich werde mich wohl eher richtung sinnvolle Beschäftigung und Bindung von Hund und Herrchen orientieren. Auch unsere ersten Versuche mit Agility elementen was sehr erfolgreich, besonders wenn sie anderen zuerst zusieht, so nach dm Motto was die können kann ich auch.
Dateianhänge
Lucy Dynamite.jpg
Benutzeravatar
Lucy
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 12:34
Wohnort: Hombrechtikon
Infos:: Wenn um Tierhilfe geht erstelle ich einfache Webseiten gratis: Eine kommt bald, denn in Nordspanien gibts kaum Touristen, da gehts den Hunden sehr schlecht und sie haben kaum eine Chance auf Vermittlung.

Re: Windhunderennen

Beitragvon Miguel am Mi 9. Mär 2011, 11:33

jema hat geschrieben:@miguel
du kannst auch ohne hase dein hund laufen lassen. von unserer huschu machen immer ein paar mit. ev gehen wir dieses jahr auch.
man kann in gruppen oder alleine laufen. jemand hält dein hund und du kannst den clown machen, das er so schnell wie möglich bei dir ist.



Hallo Jema,

Kannst Du mir genaueres erläutern, wie, wo, was ? Wohin geht Ihr? Ist das Gelände eingezäunt? Also mir wäre es auch lieber ohne Hase !

Wenn wir in der Hundeschule sind....und ich ihn ableine, dann saust er einfach mal drauf los.....und nütz es schamlos aus, das er Fetzten kann :augendreh: , so nach 3 bis 5 Minuten, kann ich dann mal versuchen, ihn zu rufen.....meistens saus er dann auf mich zu....und ca. 50 cm vor mir, schlägt er dann doch noch den hacken, so im Sinne ätsch bätsch !!!!......das Ganze kann sich dann nochmals um ca. 5 Minuten ausdehnen, aber dann nachdem ich dann rufe, kommt er....

Freudig habe ich festgestellt, letztens in der Huschu, als jemand ihn gehalten hat und ich davon gerannt bin, um mich hinter der Wand zu verstecken, dass er angefangen hat zu " weisen" und dann schnur straks zu mir gerannt kam. Also denke ich mir, da fängt sich laaaaangsaaaaam etwas aufzubauen.....aber auf offenem Feld, würde ich es noch nicht probieren wollen :o)
Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier im Strafgericht Gottes sitzt.
(Franz von Assisi)
Benutzeravatar
Miguel
 
Beiträge: 507
Registriert: So 31. Okt 2010, 20:35
Wohnort: Basel

Re: Windhunderennen

Beitragvon Miguel am Mi 9. Mär 2011, 11:37

@Lucy

Ja, Agility Elemente, das macht meiner Langnase auch Spass, vorallem die Sprünge !!!! :smile:

In den Tunnel wollte er zu Anfangs GAAAR nicht, nein..er ist immer oben drauf gesprungen. Die Trainerin hat ihn dann gehalten, ich am anderen Tunnel gerufen...und er kam sehr zaghaft....aber nur das erste Mal. Beim zweiten Durchgang , konnte ich vor den Tunneleingang stehen, in den Tunnel zeigen und rufen Tunnel.......da ist er mir durch dieses Teil gerötzt sag ich Dir.....also Podis = sehr gelehrig und natürlich neugirig :zwinker:
Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier im Strafgericht Gottes sitzt.
(Franz von Assisi)
Benutzeravatar
Miguel
 
Beiträge: 507
Registriert: So 31. Okt 2010, 20:35
Wohnort: Basel

Re: Windhunderennen

Beitragvon jema am Mi 9. Mär 2011, 20:49

@ miguel,
das ist das struppirennen in kleindöttingen. es ist am 15. mai.
soviel ich weiss ist alles eingezäunt. jemand hält dein hund und du kannst voraus spurten, er sollte dann so schnell wie möglich bei dir sein.
ich mache ev diesmal auch mit. gestartet werden in vier verschiedenen grössen.

hi hi ja josh war heute auch auf dem tunnel. habe dann ein würstli vors tunnel ende gelegt und schwupps hat er es begriffen. er hat so den plausch am agilty, ich komme kaum nach.
Benutzeravatar
jema
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 4. Mär 2011, 23:11

Re: Windhunderennen

Beitragvon jema am Mo 16. Mai 2011, 21:39

gestern waren wir am struppirennen in kleindöttingen. es war einfach mega. nicht all zuviele leute und mit dem wetter war es perfekt.
es gibt vier kategorien. wir waren bei den mittleren grösse gestartet. es liefen in dieser kategorie 24 hunde. dachte josh sei gemütlich unterwegs. tja bei der rangverlesung war ich sicher die haben uns glatt vergessen. hatte so mit dem 19. rang gerechnet. schlussendlich landete josh auf dem 6. platz und er durfte noch aufs podest :super: . ich plazte fast vor stolz, josh das hast du super gemacht.
Benutzeravatar
jema
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 4. Mär 2011, 23:11

Re: Windhunderennen

Beitragvon chili3 am Di 17. Mai 2011, 09:47

:klatsch: super, das hat sicher gefetzt!
LIEBE GRÜSSE CORINNE
Bild

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Der kleine Prinz, Kapitel XXI von Antoine Marie Roger Vicomte de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
chili3
 
Beiträge: 1836
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 21:16
Wohnort: Inkwil (BE)


Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron