Tierkommunikation

Hier laden wir euch zum Talk über dies und das ein.

Tierkommunikation

Beitragvon SandraW am Fr 18. Mär 2011, 09:37

Hallo meine Lieben. Im Mai habe ich die Möglichkeit an einem Seminar für Tierkommunikation teilzunehmen. :hechel: Mich nimmt es Wunder was meine Tiere so zu Berichten haben, aber Besonders Pea und Zucki. :zwinker: Habt ihr auch schon so was gemacht ??? Ein Seminar oder eine Kommunikatorin aufgesucht. In unserem Katzenheim kam mal eine Vorbei. Es war erstaundlich was da alles rauskam. :augendreh: Gruss Sandra
Benutzeravatar
SandraW
 
Beiträge: 816
Registriert: Mi 27. Aug 2008, 13:29
Wohnort: 8645 Jona
Infos:: Ich liebe alle Lebewesen

Re: Tierkommunikation

Beitragvon chili3 am Fr 18. Mär 2011, 10:11

Ich habe das für Esmeralda mal machen lassen und war auch erstaunt, es erklärte mir viel von ihrem Verhalten und ich hab auch viel mehr Verständnis dafür. Ich bin eher skeptisch gegenüber Menschen die sagen, sie könnten das. Die Kommunikatorin ist jedoch eine gute Bekannte von mir und ich wusste, dass sie sehr hellfühlig und gespürig ist. Da wir alle über Esis Vorgeschichte nichts wussten, war es wirklich spannend was rauskam und auch nachvollziehbar. Die Sachen, die sie mir empfohlen hat, haben auch tatsächlich geholfen.
Ehrlich gesagt, ich habe geweint und war berührt darüber, was Esi gesagt hat....und jedes mal wenn ich es wieder durchlese :snif:
Liebe Grüsse
Corinne
LIEBE GRÜSSE CORINNE
Bild

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Der kleine Prinz, Kapitel XXI von Antoine Marie Roger Vicomte de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
chili3
 
Beiträge: 1836
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 21:16
Wohnort: Inkwil (BE)

Re: Tierkommunikation

Beitragvon Numa am Fr 18. Mär 2011, 11:59

Hallo Sandra

Habe ein Buch gelesen und mir das darin empfohlene Buch gekauft.
Leider hab ich den Kopf nicht ganz frei..... Und dann braucht man damit gar
nicht anzufangen.

Unsere 2. Vorsitzende hat auch angefangen und schon einige Male helfen können,
als ein Hund weggelaufen war.

Es wird aber empfohlen, bei fremden Tieren anzufangen, da man bei den eigenen
etwas befangen/voreingenommen ist.

Viel Spass!
Numa, Pito und Ma (Karin)
*Nick, Bueb + Tessy forever in my heart*
www.hundeherzen-apariv.org

Bild
_____________________
Abrir les ojos del corazòn
Benutzeravatar
Numa
 
Beiträge: 3973
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 12:10
Wohnort: Welschenrohr/SO
Infos:: Numa, Podenco, 10.2.2005
Nick, Jack-Russel-Mix, 1.12.1995
Pito, Podenco, 11/2003

Re: Tierkommunikation

Beitragvon chili3 am Fr 18. Mär 2011, 12:40

Ja das stimmt was du sagst Karin. Ich würde auch vorher nichts grossartig über das Tier erzählen Sandra. Da fällt mir gerade ein, ich habe das ja vorher schon mal in Anspruch genommen,als mir mal meine Katze Fiji Tagelang nicht nach Hause kam und ich fast verzweifelte, weil ihr sehr an ihr hänge und mir grosse Sorgen machte. Da wurde mir eine Frau empfohlen, die zwar mehr mit Menschen arbeitet, aber auch nach Tieren sucht. Sie hat mir genau gesagt, wie es meiner Katze geht, wo sie ungefähr sei, das sie eingesperrt sei, was ich tun solle, ich solle aufhören sie mit der Stimme und stattdessen mit dem Herzen rufen, sie erklärte mir wie man das macht. Am Abend dieses Tags, kam sie wieder und mir fiel das ganze Matterhorn vom Herzen vor Erleichterung.
LIEBE GRÜSSE CORINNE
Bild

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Der kleine Prinz, Kapitel XXI von Antoine Marie Roger Vicomte de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
chili3
 
Beiträge: 1836
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 21:16
Wohnort: Inkwil (BE)

Re: Tierkommunikation

Beitragvon SandraW am Fr 18. Mär 2011, 15:11

Ich zweifle auch irgendwie dass ich mich so auf das Foto konzentrieren kann.....Das ganze geht ja auch nur ein Tag , und dann soll ich das können ??? Na ja ich hatte ehrlich gesagt als Kind Vorhersagen....Tönt jetzt für andere irgendwie verrückt....Wenn ich Nachts mit den Hundis raus gehe und an den Strassenlaternen vorbei gehe löschen die aus und wieder an. Auch zuhause passieren manchmal so komische Sachen dass ich fast Angst bekomme. Da denke ich viel ob ich ev. doch ein wenig übersinnliche Kräfte habe. Oder muss man einfach daran glauben ??? Die Kommunikatorin schrieb mir dass man gar nichts über das tier sagen müsse, nur den Namen, Alter usw...Wenn man es selber versucht, sei es das wichtigste die Konzentration und Liebe zum Tier.
Benutzeravatar
SandraW
 
Beiträge: 816
Registriert: Mi 27. Aug 2008, 13:29
Wohnort: 8645 Jona
Infos:: Ich liebe alle Lebewesen

Re: Tierkommunikation

Beitragvon Nubia am Fr 18. Mär 2011, 22:07

Vom Verstand her glaube ich absolut nicht an solche Dinge. Es ist für mich nicht vorstellbar, dass jemand, der z.B. in Deutschland sitzt, aufgrund eines Fotos und ein paar wenigen Angaben über das Tier, mit diesem Tier in Verbindung treten kann. Trotzdem habe ich genau dies mit meiner ersten Zweithündin Dinah machen lassen. Erst, als wir mit unserem Latein am Ende waren und alle möglichen anderen "Therapien" nichts halfen. Für mich war es total erstaunlich, was Dinah dieser Kommunikatorin "erzählt" hat! Sie wusste nachher so viele Dinge über uns, die sie gar nicht wissen konnte, da nicht gefragt in ihrem Fragebogen. Ich musste also meine Meinung revidieren und dieser Dame glauben, dass sie mit Dinah wirklich in Kontakt getreten war. Deshalb denke ich, wenn man das gewisse "Gspüri" hat oder eben auch ein wenig übersinnliche Fähigkeiten, kann man wahrscheinlich solche Kommunikation mit Tieren führen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall ein spannendes Seminar, Sandra!

LG
Rita
Das Leben ist gar nicht so. Es ist ganz anders. (K. Tucholksy)
Benutzeravatar
Nubia
 
Beiträge: 1028
Registriert: Do 21. Aug 2008, 10:49
Wohnort: Zürcher Weinland

Re: Tierkommunikation

Beitragvon Numa am Sa 19. Mär 2011, 14:42

Rita... gemäss meinem Buch kann das jeder. Es ist im Laufe der Zeit einfach verkümmert... Schade!
Und wir konzentrieren uns auf ganz andere Dinge. Hab sogar gelesen, dass man mit Blumen, Wasser usw.
kommunizieren kann. Hab da ganz schöne Beispiele gelesen... Und das ist kein Witz!
Numa, Pito und Ma (Karin)
*Nick, Bueb + Tessy forever in my heart*
www.hundeherzen-apariv.org

Bild
_____________________
Abrir les ojos del corazòn
Benutzeravatar
Numa
 
Beiträge: 3973
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 12:10
Wohnort: Welschenrohr/SO
Infos:: Numa, Podenco, 10.2.2005
Nick, Jack-Russel-Mix, 1.12.1995
Pito, Podenco, 11/2003

Re: Tierkommunikation

Beitragvon Strauchdieb am Mi 23. Mär 2011, 12:43

Ich hab da so meine Schwierigkeiten damit, an sowas zu glauben. Ich denke, es gibt schon Menschen, die sowas können. Aber es wird bestimmt auch viel Schindluder damit getrieben. Die Kunst liegt dann wieder darin, den "echten" Kommunikator von einem, der sich einfach nur selbst überschätzt oder die Leute für dumm verkaufen will, zu unterscheiden.

Numa, darf man fragen, wie dieses Buch heißt?
Benutzeravatar
Strauchdieb
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 19:04
Wohnort: Jestetten (D)

Re: Tierkommunikation

Beitragvon Numa am Fr 25. Mär 2011, 17:24

das Buch, das ich gelesen habe:

"ohne Worte" - mit Tieren und Natur sprechen

von Marta Williams


Das Buch, das ich erst angefangen habe:

Lautlose Sprache - Induitive Kommunikation mit Tieren und Natur

ebenfalls von Marta Williams.


Das Buch "ohne Worte" ist wirklich interessant und Zeigt viele Beispiele auf, die
Schüler von Marta Williams erlebt haben.
Numa, Pito und Ma (Karin)
*Nick, Bueb + Tessy forever in my heart*
www.hundeherzen-apariv.org

Bild
_____________________
Abrir les ojos del corazòn
Benutzeravatar
Numa
 
Beiträge: 3973
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 12:10
Wohnort: Welschenrohr/SO
Infos:: Numa, Podenco, 10.2.2005
Nick, Jack-Russel-Mix, 1.12.1995
Pito, Podenco, 11/2003


Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron