Unwetter

Hier laden wir euch zum Talk über dies und das ein.

Unwetter

Beitragvon SandraW am Do 7. Jul 2011, 20:55

Manno so was wie heute Abend um 17 Uhr habe ich noch nie erlebt. Es fing mit Gewitter an und dann kam der Sturm und dann der Hagel. Man sah keinen Meter weit. Das war wahnsinnig... :augendreh: Das ging alles extrem lange. Die Strassen , die Wiesen waren weiss wie im Winter....Nach einer Stunde war der ganze Spuck vorbei und die Sonne schien wieder. Fuhr dann ganz schnell in den Garten. Aber Phuu es ging noch mit der Sauerrei....die Trauben haben es zum guten Glück überstanden... :klatsch: Lieben Gruss aus Rapperswil- Jona SANDRA
Benutzeravatar
SandraW
 
Beiträge: 816
Registriert: Mi 27. Aug 2008, 13:29
Wohnort: 8645 Jona
Infos:: Ich liebe alle Lebewesen

Re: Unwetter

Beitragvon Numa am Fr 8. Jul 2011, 05:56

Hab's eben in den Nachrichten gehört, dass es Euch da unten erwischt hat.
Gut, dass nichts schimmeres passiert ist!

Bei uns war das ja vor zwei Wochen, als ich ins Agy gefahren bin. Das hat auf mein Auto
gekracht, ich bin dann in eine Tiefgarage. Es dauerte max. 5-10 Minuten. Unser Agy-Platz
war danach auch weiss. Numa hat's gefallen!
Numa, Pito und Ma (Karin)
*Nick, Bueb + Tessy forever in my heart*
www.hundeherzen-apariv.org

Bild
_____________________
Abrir les ojos del corazòn
Benutzeravatar
Numa
 
Beiträge: 3973
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 12:10
Wohnort: Welschenrohr/SO
Infos:: Numa, Podenco, 10.2.2005
Nick, Jack-Russel-Mix, 1.12.1995
Pito, Podenco, 11/2003

Re: Unwetter

Beitragvon graziella am Fr 8. Jul 2011, 19:15

Wir hatten hier im Nordschwarzwald auch ein ganz heftiges Gewitter so kurz nach 17 Uhr. Aber ganz so schlimm wie bei euch war es GsD nicht.
Lg
Christine mit Santos, Grazia und Sueno
unvergessen: Leroy mein Zumsel

BildBildBild
Benutzeravatar
graziella
 
Beiträge: 506
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 09:38
Wohnort: D-Bad Herrenalb

Re: Unwetter

Beitragvon SandraW am Fr 8. Jul 2011, 21:01

Ja es war wie ein Weltuntergang. In der Nacht so um 2 Uhr hatten wir nochmals ein heftiges Gewitter mit extremen Regen. :wut:
Benutzeravatar
SandraW
 
Beiträge: 816
Registriert: Mi 27. Aug 2008, 13:29
Wohnort: 8645 Jona
Infos:: Ich liebe alle Lebewesen

Re: Unwetter

Beitragvon Strauchdieb am Mi 13. Jul 2011, 20:53

Ja, bei uns hat es zum Glück auch "nur" gewittert und aus Kübeln geschüttet.

Haben Eure Hunde eigentlich kein Problem mit Gewittern?
Liza kuschelt sich einfach an mich und dann ist gut, aber Raban trabt unruhig durch's Haus, bleibt nirgend lang, zittert unhd hechelt, und wenn ich nachts das Licht anmache (in der Hoffnung, daß es ihn beruhigt), fängt er dazu noch an zu fiepen.
Das Einzige, was ihn beruhigt, ist Fernsehen (vielleicht denkt er dann, daß der Lärm künstlich ist?). Die Woche gewittert es hier fast jede Nacht, also schlagen wir die Nächte halt auf der Couch vor der Glotze tot... Wir geben ihm jetzt jedes Mal Phosphor C 200, das hilft einigermaßen.

Das Problem ist halt, daß ich den Fernseher ausschalten muß, wenn das Gewitter richtig nah ist, und die letzten Nächte sind die Gewitter stundelang im Kreis über unser Tal gezogen.

Da er ja auch Angst vor Rauch und Feuer hat, haben wir schon spekuliert, ob es wohl in seinem frühren Leben mal in sein Haus eingeschlagen hat (im Gegensatz zu Liza scheint er es recht gut gehabt zu haben, bevor er in er Perrera gelandet ist).


Ich versuche jetzt noch, ihn mit Musik zu beruhigen, die ich jetzt immer abends höre, wenn die beiden schlafen und ich lese. Vielleicht, wenn ich die dann während eines Gewitters laufen lasse, beruhigt ihn das auch?
Benutzeravatar
Strauchdieb
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 19:04
Wohnort: Jestetten (D)

Re: Unwetter

Beitragvon Serpa am Do 14. Jul 2011, 13:12

Bei uns gab es vorgestern Nacht einen heftigen Sturm. Viele Bäume wurden entwurzelt.
Es gab wohl auch Hagel und starker Regen. Wir waren zu der Zeit auf dem Gotthard,
da fing es gegen Abend leicht zu regnen an und in der Nacht kam dann ein Gewitter
mit heftigen Blitz und Donner, wie's halt im Gebirge so üblich ist.
Als Fidu noch ein Jährling war, machte er auch Anstalten bei Gewitter, aber wir ignorierten
solches Verhalten rigoros, heute reagiert er höchstens noch auf laute Knallböller und Feuerwerk.
Gewitter sind ihm völlig egal, so lange er nicht im Regen stehen muss. Je mehr man darauf
eingeht, denke ich, umso mehr glaubt der Hund, man hätte auch Angst und reagiert entsprechend.

LG

Brigitte & Fidu
Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen.
Robert Lembke
Benutzeravatar
Serpa
 
Beiträge: 164
Registriert: Do 17. Feb 2011, 12:23

Re: Unwetter

Beitragvon Strauchdieb am Do 14. Jul 2011, 16:05

Danke, Brigitte, für den Hinweis und Deine Erfahrungen. Da hab ich ja noch Hoffnung, daß sich das noch legt bei ihm.
Ich versuche ja schon, ihn nicht zu beachten, aber wenn er die ganze Nacht hechelnd und zitternd herumtanzt, kann ich nicht schlafen erst recht nicht, wenn dadurch mein Bett vibriert), und dann bin ich froh, wenn er vor dem Fernseher zur Ruhe kommt. Ich rede da auch nicht groß mit ihm und streichle ihn nicht, sondern setz mich einfach nur auf's Sofa und ruf ihn her, und dann legt er sich da irgendwo hin und bleibt liegen und beruhigt sich langsam.
Aber die ganzen Gewitter jetzt waren vielleicht auch einfach ein bißchen viel für ihn, es hat ja seit Samstag Tag und Nacht geblitzt und gedonnert, mit stundenweisen Unterbrechungen. Heute ist er schon fast wieder der Alte - vielleicht hat ihn die Dauerbelastung ja auch ein bißchen abgehärtet für's nächste Mal.
Liza hatte am Anfang auch Mühe damit, sie hatte sogar Angst vor dem Geräusch von Regen oder herunterrutschendem Schnee auf Dachfenstern. Das läßt sie inzwischen völlig kalt. Raban kennt das natürlich auch alles noch nicht so richtig.
Benutzeravatar
Strauchdieb
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 19:04
Wohnort: Jestetten (D)

Re: Unwetter

Beitragvon Serpa am Do 14. Jul 2011, 16:26

Eine Nachbarin gibt ihrem Hund, der auch sehr ängstlich ist, bei einem Gewitter irgendeinen
gebrauchten Pulli von ihr, indem sich der Hund in seinen Bettchen einkuscheln kann und sich
so beruhigt. Sie sagt, damit habe sie guten Erfolg mit ihm. Ratschläge sind immer so eine
Sache. Jeder Hund ist so anders, dass man kaum einen grundlegenden Tipp abgeben kann.
Fidu ist ein robuster Hund und wir haben ihm deshalb schon früh alles mögliche zugemutet.
Eine andere Nachbarin hat auch einen eigentlich robusten Hund, aber irgendwie hat sie es
geschafft, dass dieser Hund heute vor allem Möglichen und Unmöglichen Angst hat, das allein
nur deshalb, weil sie sein Verhalten durch ihr eigenes noch verstärkt, also wenn sie merkt, dass
er ängstlich wird, quasselt sie ihn voll und bestätigt so unbewusst seine Angst. Irgendein Hunde-
trainer hat mal gesagt, man soll seinen Hund nicht ständig ansprechen und meiner Meinung nach
hat er recht. Weniger kann mehr sein.
Geduld, das kommt schon noch, aber ich verstehe das Problem. Es fällt einem nicht leicht, NICHT
darauf einzugehen, vorallem, wenn man selbst keine Ruhe findet. Ich denke, Du machst das
goldrichtig.

LG
Brigitte & Fidu
Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen.
Robert Lembke
Benutzeravatar
Serpa
 
Beiträge: 164
Registriert: Do 17. Feb 2011, 12:23

Re: Unwetter

Beitragvon DenSha am Do 14. Jul 2011, 17:59

Gestern sind Amber und ich vom Regen ind die Taufe gelandet. Wir waren nicht weit von zuhause entfernt, da dreht die kleine sich um und trappt weg. Als ich um die Ecke kam wartete sie vor der Haustür und Hüpft wie eine freudige vor sich hin. Die mag so Regenschauer zu 100% auch nicht! Aber bei Blitz und Donner sitzt sie mit uns aufem Balkon und dösst vor sich hin.
Benutzeravatar
DenSha
 
Beiträge: 26
Registriert: So 10. Jul 2011, 18:56
Wohnort: Basel


Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron