Podenco = neue Moderasse?

Was muss der neue Podibesitzer wissen bevor er einen zulegt

Podenco = neue Moderasse?

Beitragvon Jade am Mi 30. Jul 2014, 09:26

Hallo Zusammen

Mir fällt in letzter Zeit auf dass ich immer mehr Podi(mixe) rum laufen sehe. Ich habe das Gefühl, vor 2 1/2 Jahren, als Jade bei mir einzog war das noch nicht so. Ich habe mich zu dieser Zeit sehr viel darauf geachtet ob ich anderen Podis begegne und habe teilweise Monatelang keinen gesehen. Mittlerweile sehe ich fast jede Woche irgendwo einen. In meinem Quartier sind nun grad wieder zwei neue dazu gekommen (einer bei mir im Haus, was für ein hübsches Kerlchen, sieht aus wie Jade :hdl: wird wohl bei einigen Leuten noch für Verwirrung sorgen :smile: )

Konntet ihr dies auch schon beobachten? Gibt es da einen Boom? Oder liegt es vielleicht daran dass immer mehr Leute sich einen Hund vom Auslandstierschutz holen und es da nun mal viel Podis zu vermitteln gibt?

Und, wenn der Podi wirklich langsam zur Moderasse wird, was haltet ihr davon?

Ick kenne auch Menschen die Jade kennen gelernt haben und dann finden so ein Podenco wäre doch was. Ich muss dann immer aufklären das Jade ja ein MIX ist, zwar mit grossem Podi Anteil (sowohl Optisch wie auch Charakterlich) aber sie hat keinen Jagdtrieb und der ist nun mal sonst nicht zu unterschätzen. Jade kam als Welpe zu mir, hat somit keine Vorgeschichte mit der wir umgehen müssen. Ich denke viele Unterschätzen das.


Liebe Grüsse
Ramona mit Percy und Jade
Und der Haifisch der hat Tränen
und die laufen vom Gesicht
doch der Haifisch lebt im Wasser
so die Tränen sieht man nicht
Bild
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 179
Registriert: So 17. Feb 2013, 13:51
Wohnort: Basel
Infos:: Jade: Podimix 17.12.11 mein charmantes Schlitzohr
Percy: SH/Labimix 01.02.05 mein Seelenhund

Re: Podenco = neue Moderasse?

Beitragvon Nubia am Do 31. Jul 2014, 23:30

Hallo Ramona

Wir haben ja unsere Nubia seit mehr als 8 1/2 Jahren, und ich kann eindeutig einen Trend zu mehr Podis in der Schweiz erkennen! Früher wusste sozusagen niemand, den wir auf unseren Spaziergängen trafen, um welche Rasse es sich bei Nubia handelt. Und heute sind die Leute zwar oft nicht ganz sicher, kennen aber die Rasse Podenco, von wo auch immer!

Ob dies mit dem Auslandtierschutz zusammen hängt, kann ich nicht sagen. Da müsste man solche Leute fragen, die direkt damit zu tun haben. Was mir immer schon aufgefallen ist: Podencos gefallen! Ich höre das seit immer, dass ich einen sehr schönen Hund (bzw. Hunde) habe. Leider ist es nach wie vor so, dass sich viele Leute einen Hund nach dem Aussehen aussuchen. Und leider ist es auch so, dass es Tierheime gibt, die nicht richtig aufklären und die Hunde an weniger geeignete Stellen platzieren, nur damit sie platziert sind. Wie seriös ausländische Tierschutzorgas arbeiten, wenn sie Tiere von z.B. Spanien in die Schweiz oder nach Deutschland/Österreich platzieren, weiss ich auch nicht. Aber es ist schon auffallend, dass es immer mehr - zumindest Podi-Mixe - bei uns gibt! Schön ist es ja dann für die neuen Halter, dass sie eine sehr gute Ausrede haben, wenn Podi(-Mix) selbständig unterwegs ist: Es ist halt ein Podenco, den kann man nicht erziehen!!

Ob es eine Modehund geworden ist, hoffe ich aus tiefstem Herzen nicht! Meiner Meinung nach gehören Podencos überhaupt nicht hierher. Jeder "normale" Mensch, der sich einen Hund anschaffen will, sollte sich einen Hund und keinen Podenco anschaffen! Ausser er weiss wirklich, was auf ihn zukommt und kann damit auch umgehen, und zwar ein Podencoleben lang! Aber dafür sind wir ja da, um aufzuklären, zu beraten, gemeinsam Strategien zu finden, um Podi glücklich, ausgelastet und bei Laune zu halten!

Liebe Grüsse
Rita mit Nubia und King Louis (der ein Pausenclown, ein Schlitzohr und ein wirklich, wirklich sehr "einfacher" Podenco ist!!!)
Das Leben ist gar nicht so. Es ist ganz anders. (K. Tucholksy)
Benutzeravatar
Nubia
 
Beiträge: 1028
Registriert: Do 21. Aug 2008, 10:49
Wohnort: Zürcher Weinland

Re: Podenco = neue Moderasse?

Beitragvon Bonito am Fr 1. Aug 2014, 08:49

Hallo,
Ritas Antwort trifft ganz genau.
Ich möchte allerdings hinzufügen - der Auslandtierschutz hat gewaltig zugelegt. Als ich - vor meinen Pödels - Greys von der Rennbahn hatte, da waren Tiere aus dem Ausland ein "seltenes Phänomen". Ständig wurde ich darauf angesprochen :hm: Ich hab damals aktiv in einem Verein mitgearbeitet und viel (leider) gesehen. Aufklärung - na ja :pah: Schade, denn es geht auf Kosten der Hunde!
Vor 6 Jahren kam dann Bonito und ich wusste genau, was Podenco bedeutet. Wieder gehörten wir zu den Exoten... Aber heute treffe ich auf meinen Runden auch einen Ratonero und einen Bardio und diverse Galgos und auch Podencos an. Der Auslandtierschutz legt deutlich zu, nicht nur der spanische... Bei einer guten Beratung find ich das ja gut, aber genau daran hab ich meine Zweifel - leider.
Hoffen wir für die Hunde das Beste!
Gaby
"Wenn wir mit unseren Hunden zusammen sind, gibt es keine Einsamkeit. Wir sind im Geiste verbunden." Weisheit der Inuit
Benutzeravatar
Bonito
 
Beiträge: 1189
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 17:39
Wohnort: Rekingen AG
Infos:: unser Rudel
Bonito - bei uns seit November 2008 - Podenco canario (Mix)
Sui - bei uns seit Juni 2011 - Podenco ibicenco

Re: Podenco = neue Moderasse?

Beitragvon Jade am Fr 1. Aug 2014, 12:38

Hallo Rita und Gaby

Ja ich denke auch, die Aufklärung ist sehr wichtig. Viele setzen sich, bevor sie sich einen Podenco ins Haus holen, viel zu wenig mit der Rasse auseinander. Das Jade keinen Jagdtrieb und doch auch einen ziemlich ausgeprägten "will to please" (natürlich nicht mit Border Collies etc. zu vergleichen) hat wusste ich vorher nicht. Ich habe mich auf alles eingestellt und auch wirklich laaaange auf den Jagdtrieb gewartet, weil ich mich schon lange vorher mit der Rasse auseinander gesetzt habe und somit damit gerechnet habe. Wenn der Jagdtrieb gekommen wäre hätte mich dies auch nicht gestört, denn ich wusste es VORHER.

Ich sehe es eben auch so das der Auslandstierschutz immer verbreiteter wird (bei den ganzen Orgas verliert man ja auch irgendwann den Überblick welche seriös sind und welche nicht) und ich denke wenn man an eine seriöse Orga gerät wird man bestimmt auch richtig aufgeklärt. Leider sehe ich wiederum so viele im Netz bei denen ich keinen Hund übernehmen würde da es nur darum geht die Hunde so schnell wie möglich weg zu haben, aber dann eben nicht zu informieren.

Natürlich freue ich mich wenn Jade mit einem Podenco toben kann, wenn wir einen antreffen. Aber ich finde es schon etwas seltsam plötzlich so vielen zu begegnen.

Ich wohne zwar auch in der Stadt, in einer kleinen Wohnung, ist für manche vielleicht auch etwas befremdlich wieso ich einen Podencomix so halte. Aber wir sind täglich viel unterwegs, machen lange Spaziergänge, gehen in die Hundeschule und ich würde behaupten, Jade ist zufrieden. Man muss einfach wissen dass es keine Couchpotatoes sind, auch wenn sie sich Zuhause meistens so verhalten.

Das sie optisch gefallen ist mir auch schon oft aufgefallen. Aber das ist ja leider bei vielen anderen Rassen auch so. Die Menschen suchen sich einen Hund nach der Optik aus obwohl sie charakterlich gar nicht zu dem Halter passen. Gute Beispiele sind da auch die ganzen Hütehunderassen. Oder Huskys.

Liebe Grüsse
Ramona mit Percy und Jade
Und der Haifisch der hat Tränen
und die laufen vom Gesicht
doch der Haifisch lebt im Wasser
so die Tränen sieht man nicht
Bild
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 179
Registriert: So 17. Feb 2013, 13:51
Wohnort: Basel
Infos:: Jade: Podimix 17.12.11 mein charmantes Schlitzohr
Percy: SH/Labimix 01.02.05 mein Seelenhund

Re: Podenco = neue Moderasse?

Beitragvon Podenco am So 3. Aug 2014, 15:56

Ich drehe mal die Zeit um 6 1/2 Jahre zurück. Und erklär mal, weshalb es die Podenco Webseite und das Forum überhaupt gibt.

Wir waren mit Layos an der Aare spazieren und trafen aua eine völlig überforderte Podenco Halterin. Wir kamen mit Ihr ins Gespräch und haben die Problem die wir hatten, mit den Problemen der Frau verglichen.
Kurz darauf haben wir das erste grosse Poditreffen im Worbboden durchgeführt, wo sage und scheibe 50 Podis ihre Runden drehten. Die Hundebesitzer kamen teilsweise aus Deutschland und auch aus vielen Teilen der Schweiz. Und die Gespräche auf dem Platz zeigten, alle haben die gleichen Probleme. Von den Orgas hatten sie keine Hilfestellungene rhalten, nach dem Motto, hier nimm und schau selber.
Ich selber hab in all den Jahren ca 20 Vorkontrollen gemacht und die Leute intensiv über das Wesen des Podis aufgeklärt. Gleichzeitig habe ich immer wieder die Frage in die Runde geworfen: " Ihr seid in der Lage via Internet in Spanien einen "jö-Hund" zu importieren, ihr seid aber nicht in der Lage, via dem gleichen Medium Informationen über das Wesen eines Podencos zu lesen.
Einige waren recht erschrocken, als ich Ihnen erklärt habe, dass der Podenco ein intensiver Jäger ist und wir im Podenco Club Podis haben, die nie von der Laeine gelassen werden können.
Plötzlich war der Podi nicht mehr interessant und dann durfte es dich lieber einen Schlabbi oder sonst eine Rasse sein.
Ich habe mich in der Zeit in Grund und Boden geärgert.
Die Vorbesitzerin der Podenco Webseite war die Simone Pengel. Mit Ihrer Erlaunis, durfte ich einige Texte, die sie selber erstellt hat übernhemen.
Mein Zeil war es, dass die Leute möglichst viele Informationen über den Podenco über diese Webseite in Erfahrung bringen können.

Der nächate Schritt war die Einrichtung des Forums und wenn ihr die alten Beiträge durchstöbert, haben einige Iteressenten davon abgesehen einen Podenco zuzulegen.

Mein Zie war sicherlich nicht Podencos ihrem Schicksal in den Auffangstationen zu überlassen, sonder die Leute darüber zu informieren,was sie sich da ins Haus holen.
Ich weiss von einigen Fällen die nach durchlesen der Berichte echt beistert waren und sich einen Podi angeschafft haben. Und bei denen hat die Halltung und die Erziehung funktioniert.

Gottlob haben wir heute auch einige Hundeschulen, die Poditauglich sind, denn das war der eigentliche Mangel hier in der Schweiz.
Wenn ich so zurückschaue, muss ich auch den Leuten vom Podiclub und den Forum Mitgliedern ein ganz herzliches Danke sagen, denn sie haben sehr viel dazu beigetragen, dass nicht jeder einfach einen Podi zu sich nach Hause geholt hat :klatsch:
Ich hörte auch immer wieder von den Struppi Rennen auf der Rennbahn. Viele haben gedacht,das ist doch das ideale für meinen Podi, da kann er richtig die Sau rauslassen. Nach meiner Intervention, dass sie damit den Jagttrieb nur noch meh fördern und dann den Podi definitiv nivt mehr von der Leine lassen können, wurde ihen erst im Nachhinein klar.
Ich habe immer darauf hingewiesen, dass sie mit ihren Podis an die Poditreffen kommen sollen, denn da können sie Ihre Energie mit Artgenossen abbauen.
Und bis heute hat sich das Poditreffen immer wieder bewährt.

Ich möchte mich an deser Stelle all unseren Mitgliedern danken, die aktiv darn mitgeholfen haben, die Interessenten zu informieren.

LG Reto
Bild Schnell wie der Wind, sanft wie ein Kind.
Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran ermessen, wie sie ihre Tiere behandelt. (Mahatma Ghandi)
Benutzeravatar
Podenco
 
Beiträge: 3564
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 08:30
Wohnort: Worb (BE)
Infos:: Haustiere : Layos


Zurück zu Rund um den Podenco

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron