Pipi in der Nacht

Fragen und Informationen zur Podenco Erziehung

Pipi in der Nacht

Beitragvon Lucy am Mi 13. Feb 2013, 09:14

Hallo Leute ich brauch euern Rat.

Dinky ist einer der gerne raus geht zum pinkeln, das ist nicht das Problem. Ich gehe nachts bevor ich zu Bett gehe noch mal raus mit Ihm...dann macht er aber meistens nichts mehr. Er hat quasi einen Rythmus. Macht um 18.00 Uhr rum, dann noch mal so um 22.00 Uhr dann ist Schluss..bis um 05.00 Uhr. er ist aber so schnell, dass ich es nicht schaffe auf zu stehen und schon ist er an der Tür zu gange.

Wenn er muss macht er sich zwar meist bemerkbar, aber sehr diskret und dann läufts auch schon.

Ich frage mich nun ob es eine Möglichkeit gibt das besser zu regulieren, hier mit Garten geht das ja noch, aber in der Schweiz hab ich ja keine Chanche im 3. Stock und anziehen muss ich mich da ja auch noch.

Was ratet ihr mir, ich muss das hier noch in den Griff bekommen, Zuhause würde mein Partner total ausflippen und ich ehrlich auch ein bisschen hab ja Spannteppiche :winke:
Benutzeravatar
Lucy
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 12:34
Wohnort: Hombrechtikon
Infos:: Wenn um Tierhilfe geht erstelle ich einfache Webseiten gratis: Eine kommt bald, denn in Nordspanien gibts kaum Touristen, da gehts den Hunden sehr schlecht und sie haben kaum eine Chance auf Vermittlung.

Re: Pipi in der Nacht

Beitragvon Nubia am Mi 13. Feb 2013, 17:45

Liebe Brigitte

Ich kenne das... Und habe verschiedene Strategien entwickelt, damit der Pipi auch wirklich draussen und nicht drinnen vor der Terrassentür landet!

Zuerst muss man ja mal sagen, dass der kleine Furz erst ganz kurz bei dir ist, er muss ja zuerst einmal seinen Rhythmus auf dich/euch umstellen. Normalerweise geht das ja relativ schnell.

Was du tun kannst:
- Abends ab 20h kein Wasser mehr geben/bereit stellen und wie gehabt Dinky nochmals um 22h raus lassen. Sicherstellen, dass er dann wirklich Pipi macht. Feste, feste loben!
- Später ins Bett gehen (!!!) und ihn dann nochmals raus lassen.
- Wecker stellen auf 04.45h und ihn dann wecken und raus lassen (was aber zur Folge hat, dass er sich den Rhythmus so angewöhnt...)

- Wo schläft er denn nachts? Ev. in einer geschlossenen Box schlafen lassen bei dir im Schlafzimmer, damit du ihn auch sicher hörst, wenn er nachts nochmals raus muss.

Ich habe es ja schon mal irgendwo geschrieben: Nubia MUSS bei uns im Schlafzimmer schlafen (bei geschlossener Tür), da sie, falls sie mal in der Nacht muss, einfach zwei Stockwerke hinunter schleichen und sich vor die geschlossene Terrassentür setzen würde. Wenn dann niemand kommt und öffnet - was ja der Fall ist, weil wir alle schlafen - macht sie einfach auf den Teppich...

Ganz wichtig: Pipi draussen immer ganz doll loben! Auch während des Tages, damit der Dinky-Boy lernt, dass dies eine ganz super Sache ist :-)

Viel Erfolg wünsche ich dir und schicke liebe Grüsse nach Spanien :-)

Rita
Das Leben ist gar nicht so. Es ist ganz anders. (K. Tucholksy)
Benutzeravatar
Nubia
 
Beiträge: 1028
Registriert: Do 21. Aug 2008, 10:49
Wohnort: Zürcher Weinland

Re: Pipi in der Nacht

Beitragvon Lucy am Mi 13. Feb 2013, 17:51

Also eigentlich mach es schon fast wie du beschriebn hast, dolle Loben und so, was ich bisher nicht tat ist das Wasser nicht anbieten ist ischer ne gute idee.

Er schläft im Wohnzimmer aber die Tür zu meinen Schalfzimmer ist offen, ich bin nur einfach icht schell genug wenn ich ihn höre, aber um die Zeit schlaf ich ja sonst auch fest.

Ich hab ihn bisher auch nicht mehr zum Pinkeln gebracht wenn wir nach 22.00 uhr noch mal raus gingen. Ansonsten hat er es aj drauf nur der nachtrythmus ist noch nicht so ganz eingespielt.

Hier ist das ja alles kein Drama bei den Fliesenböden und wir haben noch ein bisschen Zeit, aber ich will ja alles richitg machen und es wenn möglich gut hin bekommen.

Danke für deine Tipps.
Benutzeravatar
Lucy
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 12:34
Wohnort: Hombrechtikon
Infos:: Wenn um Tierhilfe geht erstelle ich einfache Webseiten gratis: Eine kommt bald, denn in Nordspanien gibts kaum Touristen, da gehts den Hunden sehr schlecht und sie haben kaum eine Chance auf Vermittlung.

Re: Pipi in der Nacht

Beitragvon Numa am Do 14. Feb 2013, 08:25

Zuerst muss man ja mal sagen, dass der kleine Furz erst ganz kurz bei dir ist, er muss ja zuerst einmal seinen Rhythmus auf dich/euch umstellen. Normalerweise geht das ja relativ schnell.
:super:

Geduld, liebe Brigitte, Geduld! :smileb:
Numa, Pito und Ma (Karin)
*Nick, Bueb + Tessy forever in my heart*
www.hundeherzen-apariv.org

Bild
_____________________
Abrir les ojos del corazòn
Benutzeravatar
Numa
 
Beiträge: 3973
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 12:10
Wohnort: Welschenrohr/SO
Infos:: Numa, Podenco, 10.2.2005
Nick, Jack-Russel-Mix, 1.12.1995
Pito, Podenco, 11/2003

Re: Pipi in der Nacht

Beitragvon Lucy am Do 14. Feb 2013, 08:36

Aber klar, einen ersten Erfolg gab es gestern abend..hat vor dem zu bett gehen noch mal Pipi gemacht.....aber er musste dann wider super früh heute morgen...aber er hat es besser angezeigt und ich habs geschafft die Tür für ihn auf zu machen :super:

:super: Bei der Menge die er gepinkelt hat denke ich auch dass er wirklich musste, aber er ist es sich wohl auch noch nicht gewohnt das ein wenig zu halten wnen er müssen muss, kennt das ja noch nicht.

Wir arbeiten daran, gut ist ja dass er schon raus will wenn er muss, jetzt müssen wir das nur noch ein bisschen besser hin bekommen mit dem Timing :smileb:
Benutzeravatar
Lucy
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 12:34
Wohnort: Hombrechtikon
Infos:: Wenn um Tierhilfe geht erstelle ich einfache Webseiten gratis: Eine kommt bald, denn in Nordspanien gibts kaum Touristen, da gehts den Hunden sehr schlecht und sie haben kaum eine Chance auf Vermittlung.

Re: Pipi in der Nacht

Beitragvon Numa am Do 14. Feb 2013, 08:38

hm.... er war ja bei Lola im Haus.... Dort durfte er sicher auch nicht reinmachen.
Numa, Pito und Ma (Karin)
*Nick, Bueb + Tessy forever in my heart*
www.hundeherzen-apariv.org

Bild
_____________________
Abrir les ojos del corazòn
Benutzeravatar
Numa
 
Beiträge: 3973
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 12:10
Wohnort: Welschenrohr/SO
Infos:: Numa, Podenco, 10.2.2005
Nick, Jack-Russel-Mix, 1.12.1995
Pito, Podenco, 11/2003

Re: Pipi in der Nacht

Beitragvon Lucy am Do 14. Feb 2013, 20:52

Nööö, aber sie hat die Tür immer offen :), ich muss es ihm halt jetzt beibringen, dass er manchmal ein bisschen warten muss, das wird schon ist ja ein schlaues Kerlchen :super:
Benutzeravatar
Lucy
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 12:34
Wohnort: Hombrechtikon
Infos:: Wenn um Tierhilfe geht erstelle ich einfache Webseiten gratis: Eine kommt bald, denn in Nordspanien gibts kaum Touristen, da gehts den Hunden sehr schlecht und sie haben kaum eine Chance auf Vermittlung.

Re: Pipi in der Nacht

Beitragvon Lucy am Mo 18. Feb 2013, 19:18

So das mit dem Anzeigen haben wir mittlerwiele im Griff, jetzt hab ich noch das Problem, dass wenn ich nicht zu hause bin und nich zu seiner Zeit wieder da gibts leider jedes mal ne Panne.

Wie kann ich ihm beibringen dass das nicht geht? Hat da jemand einen Tipp? Muss noch anfügen dass ich heute nur ca. 30min später zu Hause war (Total Abwesenheit 3 Std, und vorher noch unser kleines Ritual mit Bisi machen druchgeführt), er muss immer so um 18.00 Uhr Pipi machen, grosses Pannen hat es nie gegeben, immer nur Pipi. Es geht mir ja nicht darum dass er es Stundenlang aushält, aber wenn er es ein wenig aushalten würde wärs schon gut.

Kann ich hin stoppen wenn er los läss ( das geht wenn ich sehr bestimmt nein sage)und dann ein paar Minuten warten lassen bis wir raus gehen oder bringt das nix? Oder leigt das an seinem Alter? Sorry hab halt einfach noch keine Erfahrung.

Er macht jetzt auch immer häufiger wenn wir spazieren gehen. Und natürlich wird er immer dolle gelobt wenn er es richtig macht.

Er steht noch auf allen 4ieren wenn er pinklet, kein Bein heben, das könnt aber auch an seinem Wackeln liegen, ab welchem Alter heben denn die Jungs normaelrweise das Bein. Nach den Schätzungen soll er ca. im Mai 2012 geboren sein.

Sorry für die dummen Fragen ich weiss es schlicht nicht und muss mit Dinky halt auch noch viel lernen.

Danke
Benutzeravatar
Lucy
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 12:34
Wohnort: Hombrechtikon
Infos:: Wenn um Tierhilfe geht erstelle ich einfache Webseiten gratis: Eine kommt bald, denn in Nordspanien gibts kaum Touristen, da gehts den Hunden sehr schlecht und sie haben kaum eine Chance auf Vermittlung.


Zurück zu Podenco Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron